Veranstaltungen 2016 Teil 1

Das Jahr des Feuer-Affen beginnt!

Die Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2016

Ein spannendes Jahr erwartet uns! Starten wir los!

Der Veranstaltungskalender wird laufend aktualisiert. Eine weitere Möglichkeit, um auf dem Laufenden zu bleiben, ist die Facebook-Seite oder der Newsletter.

 

Jänner

Termin Zeit Thema/Veranstaltung Ort
Sa, 16.1. 15 Uhr Vorsätze einhalten, Veränderungen umsetzen im Jahr des Feuer-Affen – Details be begeistert! Graz
Mo, 18.1.  19 Uhr Gesundheit selbst bestimmen! – Details hier Kulturzentrum Leibnitz/
Carl-Rotzky Saal
Kaspar-Harb-Gasse 4

Februar

Termin Zeit Thema/Veranstaltung Ort
 Fr, 5.2. 15-18 Vorsätze einhalten, Veränderungen umsetzen im Jahr des Feuer-Affen – Details be begeistert! Graz, Körösistraße 102
Mo, 15.2. 16-18 Benefiz-Bücher-Flohmarkt be begeistert! Graz, Körösistraße 102
MI, 17.2. 9-12 Benefiz-Bücher-Flohmarkt be begeistert! Graz, Körösistraße 102
Fr, 19.2. 15-18 Benefiz-Bücher-Flohmarkt be begeistert! Graz, Körösistraße 102
 27.-28.2. Mineralien-& Schmuckmesse Gleisdorf Forum Kloster Gleisdorf

 März

Termin Zeit Thema/Veranstaltung Ort
4.-6.3. Lebensheilkunst Pulsar Kongress Hotel Novapark Graz
 5.3. 15 Uhr Detox ganzheitlich – Entgiften beginnt im Kopf – Details be begeistert! Graz, Körösistraße 102

April

Termin Zeit Thema/Veranstaltung Ort
Selbstbewusstsein und Selbstwert steigern – Details hier be begeistert! Graz, Körösistraße 102
 23.-24. 9.30-16 Pflanzen- und Raritätenmarkt Botanischer Garten Graz

 

Mai

Termin Zeit Thema/Veranstaltung Ort
be begeistert! Graz, Körösistraße 102
13.-15.5. Weltkongress der Ganzheitsmedizin München (Gesundheitsmesse)

 

Juni

Termin Zeit Thema/Veranstaltung Ort
 11.-12.6. Mineralien-& Schmuckmesse Gleisdorf Forum Kloster Gleisdorf
13., 15. und 17.6.  17-19 Uhr Schnuppertage be begeistert! Graz, Körösistraße 102

Chrysantheme

Chrysantheme Dendranthema grandiflorum (Chrysanthemum morifolium)

 

Arzneiname:

Chrysanthemi flos

 

Beschreibung:

Chrysanthemen sind Korbblütler, welche 30 bis 50 cm hoch werden. Es gibt ein- und mehrjährige Sorten. Es gibt geschätzte. 3000-5000 Sorten von Chrysanthemen, von einjährigen Pflanzen bis zu Stauden und Sträuchern. Dazu gehören unter anderem unsere Herbstastern, aber auch manche Margarithen-Arten, wie die Wiesenmargerite (chrysanthemum leucanthemum) aber auch der Schneeball und Goldball (Sträucher). MEhr zur Margerite findest Du auch hier

Die Chrysantheme ist Staatsblume in Japan. Sie heißt dort Kiku, was „Abendsonne“ bedeutet. In China, wo sie Ju Hua heißt, waren spezielle Exemplare nur dem Herrscher vorbehalten.

Die Salatchrysantheme oder Goldblume ist eine weitgehend in Vergessenheit geratene Pflanze, welche man als Gemüse wie Spinat zubereiten kann, als Gemüse oder Salat zubereitet, aber auch in süß-sauren Gerichten finden sie häufig Verwendung.

 

TCM:

Die Chrysantheme wirkt thermisch kühlend und wird der Leber und Lunge zugeordnet. Die Blüten vertreiben Wind-Hitze und leiten feuchte Hitze speziell aus den Augen aus (insgesamt aus dem Holz). Daher wirkt sie auch mild gegen Leber-Qi Stagnation. Sie wirkt gegen aufsteigendes Leber-Yang.

Daher finden Chrysanthemen Anwendung bei Kopfschmerzen, vor allem Migräne, Bindehautentzündung aber auch bei hohem Blutdruck.

Vor allem der Tee wird auch verwendet, um die Sehkraft im Alter zu erhalten. Aber auch zur Vorbeugung von Viruserkrankungen, grauem Star und grünem Star.

Der Grund für diese Anwendungen liegt in der schleimlösenden, gefäßerweiternden und augenstärkenden Wirkung der Chrysanthemenblüten.

 

Verwendung:

Verwendet werden vor allem die Blüten, beiSpeisechrysanthemen werden auch junge Blätter und Knospen verwendet bzw. Jungpflanzen, wenn bei dichter Saat ausgedünnt wird.

Wichtiger Hinweis: Bitte keine Chrysanthemen aus Gärtnereien oder Blumenhandlungen für den Verzehr, Tees etc. verwenden! Diese werden mit Mitteln behandelt, um sie zur rechten Zeit zum Blühen zu bringen. Dadurch werden sie ungenießbar und sind der Gesundheit nicht zuträglich. Daher bitte nur Chrysanthemen aus eigenem Garten oder aus der Apotheke verwenden!

Tee: 2 Teelöffel Blütenblätter mit ca. ¼ l kochendem Wasser aufgießen und 10 Minuten ziehen lassen.

 

Kultivieren

Die Aussaat findet im Frühjahr statt. Chrysanthemen lieben eher sonnige Standorte

Aussaat von Chrysanthemen ist von März bis Oktober möglich. Die Blüten werden dann zwischen August und Oktober geerntet (obwohl ich in diesem Jahr dank der warmen Witterung noch bis Ende November laufend frische Blüten hatte).

Chrysanthemen benötigen tiefgründigen, nahrhaften und feuchten Boden.

 

Chrysantheme, Blüten Chrysantheme, Blüten Chrysantheme, Blüten Chrysantheme, Blüten Chrysantheme, Blüten Chrysantheme, Blüten Chrysantheme, Blüten

 

Gesundheitsreihe 2015 – Danke!

Danke an alle Interessentinnen und Interessenten an unserer Gesundheitsreihe!

Es war uns eine Freude! Aus Rückmeldungen habe ich ja auch erfahren, dass sich doch manche Impulse für ihre eigene Gesundheit mitgenommen haben und diese auch eifrig umsetzen. Das freut mich natürlich besonders!

Weiterhin viel Freude dabei!

Nehmen Sie Ihre neuen Gesundheits-Gewohnheiten doch mit in die Feiertage und ins neue Jahr!

Ich freue mich, von Ihren weiteren Erfolgen oder Herausforderungen zu hören!

Und für alle die nicht dabei sein konnten, gibt es ein paar Impressionen.

Vielleicht besuchen Sie uns ja nächstes Jahr!

 

Lebenswaage be begeistert! Gesundheitsreihe Graz Gesundheit selbst bestimmen Stainz Aura spüren Stainz Aura spüren

Krafttier Eule

Krafttier Eule

 

Eigenschaften und Lebensweise:

Krafttier Eule, Schleiereule

Schleiereule

Eulen kommen auf allen Kontinenten außer der Antarktis vor. Ihr Bestand ist jedoch stark zurückgegangen, da ihre Lebensräume immer stärker eingeschränkt werden. Sie halten sich oft in der Nähe menschlicher Siedlungen auf, da ihre hauptsächliche Nahrungsquelle Nagetiere sind, welche häufig in bei menschlichen Behausungen leben. Die meisten Eulenarten sind nachtaktiv, es gibt allerdings auch tagaktive Arten sowie Arten die sowohl tags wie auch nachts jagen (z.B. die Schneeeule). Eulen sind sehr wendige und effektive Jäger. Speziell wenn sie Junge zu ernähren haben, erbeuten sie wesentlich mehr Mäuse u.ä. als Katzen.

Eulen sehen ausgezeichnet und zwar sowohl bei Tag als auch in der Dunkelheit. Die Augen sitzen vorne am Kopf und sind nicht beweglich. Stattdessen können sie jedoch ihren Kopf in berauschender Geschwindigkeit um 180° drehen, weshalb es so aussehen kann, als würden sie ihren Kopf vollständig drehen.

Außerdem verfügen sie über ein ausgezeichnetes Gehör, welches es ihnen ermöglicht, ihre Beute genauestens zu lokalisieren. Dazu sind ihre Ohren asymmetrisch am Kopf in unterschiedlicher Höhe angeordnet.

Der Flug der Eule ist praktisch lautlos. Dafür sorgen besondere Federn, deren Vorderseite gezahnt ist, sowie ihre Flügel, die im Verhältnis zum Körper besonders groß sind.

 

 

 

Botschaften der Eule:

 

Krafttier Eule, Schneeeule, Eulen

Schneeeule

  •       In verschiedenen Kulturen wurden ihnen unterschiedliche Bedeutungen zugewiesen. So galt die Eule in manchen Kulturen als Totenvogel, in anderen als Glücksbringer. Sie wurde mit Tod, Fruchtbarkeit, Weisheit und Prophezeiung verbunden.
  •       Eulen-Menschen sehen auch die dunkle Seite. Sie erkennen, wenn jemand etwas zu verbergen sucht. Darin besteht ein Teil ihrer Weisheit. Mit dieser können sie ausgleichend wirken, indem sie mit ihrer Weisheit jegliche Streitigkeiten unterbinden. Schließlich kann man ihrer Weisheit nicht widersprechen. Man kann diesen Menschen nichts vormachen. Sie durchschauen es sofort. Daher ist es einerseits schwierig in den inneren Zirkel eines Eulen-Menschen aufgenommen zu werden, denn dazu muss man ihren hohen Standards entsprechen. Andererseits kann man mit ihnen nur gut zusammenleben wenn man sich zu absoluter Wahrhaftigkeit entschließt.
  •       Eulen-Menschen selbst sollten sich bei all ihrer Weisheit vor Hochmut bewahren und sich ihrer Endlichkeit bewusst sein. Der lautlose Flug der Eulen kann auch als Hinweis darauf gedeutet werden, dass diese Menschen ihr Wissen nicht immer aussprechen sollten.
  •       Die scharfen Sinne der Eule werden oft mit Hellhörigkeit und Hellsichtigkeit solcher Menschen in Verbindung gebracht. Daher steht die Eule auch für die Öffnung des dritten Auges, welche das Bewahren der eigenen Illusion unmöglich macht. Damit verbunden ist auch das Überwinden von Ängsten und das Schärfen der Sinne.
  •       Die Weisheit der Eule steht für eine unbeirrbare Intuition, die vollkommene Weisheit. Daher wird dieses Krafttier für uns alle in nächster Zeit von besonderer Bedeutung sein.
  •       Eulen verschlingen ihre Beute mit dem Kopf voraus und würgen danach unverdauliche Teile wieder aus. Dieses Verhalten deutet darauf hin, die Energie und Weisheit des Beutetieres aufzunehmen, sowie auf die Fähigkeit schädliches und ungünstiges zu unterscheiden und zu eliminieren. Daher steht die Eule auch dafür, sich die noch vorhandenen Schatten anzusehen, die im eigenen Leben Unruhe stiften. Sie fordert auch auf sich von Dingen zu trennen, die nicht mehr dienlich sind, um Raum für Neues zu schaffen.

 

Fazit

In praktisch allen Kulturen galt und gilt die Eule als Trägerin der Weisheit. Die einzelnen Arten und ihr Verhalten zeigen uns dabei verschiedenste Aspekte der Weisheit auf (siehe unten). Als nachtaktives Tier symbolisiert sie die Ambivalenz der Dunkelheit, weshalb sie sowohl als Symbol für Fruchtbarkeit und als Glücksbringer betrachtet wurde, als auch als Totenvogel und Unglücksbote.

Die Eule verbindet Kraft und Macht mit sanftem Temperament sowie Mut und Fertigkeit/Präzision.

 

Details:

Krafttier Eule, Waldohreule

Waldohreule

  •       Schleiereulen haben herzförmige Federn, die ein „Gesicht“ erscheinen lassen. Dies steht für die Fähigkeit, Herz und Verstand zu verbinden. Ihre weiße Farbe ließ sie als Kontakt zu Geistern von Verstorbenen erscheinen, welche sich noch im Haus aufhalten.
  •       Schreieulen stehen durch gemeinsame Jagd für die Fähigkeit zur Kooperation, um zu überleben und somit für Kooperation ohne die Individualität zu verlieren.
  •       Kurzohreulen jagen bei Tag und Nacht und sind Wandervögel. Sie tauchen auf, wo sich Feldmäuse besonders stark vermehren. Sie stehen daher für den sechsten Sinn, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Außerdem verkörpert sie aufgrund ihres Gefieders die Verbindung aus Luft und Feuer und somit für das Anfachen aller Energien, der Leidenschaft für das Leben und die Inspiration.
  •       Schneeeulen jagen ebenfalls bei Tag und Nacht. Auch sie stehen für das Gefühl für den richtigen Zeitpunkt, da sie völlig still sitzen und ihre Energien schonen während sie alles beobachten, bei passender Gelegenheit jedoch blitzschnell zu schlagen. Sie haben einen geradezu prophetischen Instinkt für das Nahrungsaufkommen. Darüber hinaus stehen sie aber auch für die Sanftheit der Kraft, was sich u.a. dadurch ausdrückt, dass sie beim Gehen auf weichem Boden ihre Krallen einziehen.

 

Literatur:

 

Schamaniche Hilfestellung, Krafttier Uhu

Uhu

Die Eulen

Im Schutz von schwarzen Eibenbäumen
In Reihen sitzt der Eulen Schar,
Wie Götter fremd und sonderbar,
ihr rotes Auge blüht. Sie träumen.

Sie sitzen starr und ohne Laut,
Bis zu den schwermutvollen Stunden,
Da schräg der letzte Strahl entschwunden,
Und Finsternis ihr Reich sich baut.

Den Weisen lehrt ihr still Gebahren,
Wie er sich hüte vor Gefahren,
Die Hast und Lärmen bringt zu Tag.

Dem Menschen, toll von Schein und Schimmer,
Ward es zum Fluche, dass er nimmer
An seinem Platze rasten mag.

Charles Baudelaire

 

Es gibt auch ein Märchen der Gebrüder Grimm „Die Eule“, in dem selbige von Menschen als Ungetüm wahrgenommen wird und deren irrationaler Umgang mit ihren übertriebenen Änsten thematisiert wird, welcher im sinnlosen Tod der Eule mündet.

 

Eulen-Videos:

Jemandes Aufmerksamkeit erregen:

Tanzende Eulen:

 

Englisches Video mit Fakten über die Eule:

 

Ruf des Uhu:

https://www.youtube.com/watch?v=Bbg6daF8WfI

 

Und hier noch ien paar Baby-Eulen:

 

 

Und wenn es jemand noch genauer wissen möchte, hier noch ein Link:

http://www.eulenwelt.de/jaeger_der_nacht.htm

Märchenstunden – Danke!

Vielen lieben Dank an alle, die an den Märchenstunden teilgenommen haben!

Danke für die schönen Stunden, danke für Eure mitgebrachten Geschichten, Eure Spenden, vor allem aber für Eure Teilnahme!

Hier für alle die nicht dabei sein konnten noch eine kleine Geschichte von den Brüdern Grimm, zum Nachdenken bevor man zu Weihnachten die Familie wieder trifft…

 

Es war einmal eine sehr alte Frau, der waren die Augen trüb geworden, die Ohren taub und die Knie zitterten ihr von Tag zu Tag mehr. Wenn sie nun bei Tisch saß und den Löffel kaum halten konnte, schüttete sie Suppe auf das Tischtuch und es floss ihr auch etwas wieder aus dem Mund. Ihr Sohn und dessen Frau ekelten sich davor, und deswegen musste sich die alte Großmutter hinter den Ofen in die Ecke setzen und sie gaben ihr das Essen in ein irdenes Schüsselchen und noch dazu wurde sie davon nicht einmal satt; da sah sie betrübt nach dem Tisch und die Augen wurden nass.

Einmal konnten ihre zittrigen Hände das Schüsselchen nicht festhalten, es fiel zur Erde und zerbrach. Die junge Frau schalt, die alte Frau sagte aber nichts und seufzte nur. DA kaufte sie ihr ein hölzernes Schüsselchen für ein paar Heller, daraus musste sie nun essen.

Wie sie da so sitzen, so trägt das kleine Enkelkind auf der Erde kleine Brettlein zusammen.

„Was machst du da?“ fragte der Vater.

„Ich mache ein Tröglein“, antwortete das Kind, „daraus sollen Vater und Mutter essen, wenn ich groß bin.“

DA sahen sich Mann und Frau eine Weile an, fingen an zu weinen, holten sofort die Großmutter an den Tisch und ließen sie von nun an immer mitessen, sagten nichts, wenn sie ein wenig verschüttete.

Gebrüder Grimm