Über Beate Ettrich

Fasziniert vom Leben und der Natur. Meine Leitsätze: "Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch umzusetzen" (Blaise Pascal) und "Growing old is inevitable, growing up is optional"

Mein Date mit der Welt

Mein Date mit der Welt

Waltraud  Hable

 

Weltreise für Träumer und Daheimgebliebene… Wer kennt das? Der lange gehegte Traum  von der Weltreise. Immer wieder verschoben. Doch bei Waltraud Hable war dann doch der Zeitpunkt gekommen.

Sie erzählt sehr persönlich über ihre Abenteuer. Von Freuden und Befürchtungen, Begebenheiten, Erlebnissen und der ganz normale Wahnsinn von Reisen. Kulturschock, Vorlieben, Besuch von daheim…

Von der Vorbereitung bis zum Schock der Rückkehr und der „Wiedereingliederung“ in den Alltag. Sie verschweigt nichts. Amüsant geschrieben erzählt sie von ihren Stationen Tansania, Kapstadt, Trivandrum, Neu-Dehli, Varanasi, Rangun, Vientiane, Chaing Mai, Tokio, Alice Springs, Sydney, San Francisco, Hawaii, Buenos Aires, New York Rio de Janeiro, Marrakesch und Lissabon. Diese hat sie alle besucht (wenn auch nicht in dieser Reihenfolge), Kulinarisches, Kulturelles, Persönliches, Vorlieben für die Eigenheiten gewisser Städte und Kulturkreise es wird wirklich nichts ausgespart.

Was gibt es außer den Destinationen?

Sie berichtet vom Entschluss zur Reise über die Reisevorbereitungen, Bedenken, Vorfreude, Reaktionen des Umfeldes, gibt Tipps aus ihrer Erfahrung was sinnvoll war und was nicht (Weltreise zur Nachahmung empfohlen!!!). Obwohl sie nützliche Tipps gibt, vom Gepäck bis zur Reiseorganisation, driftet sie nicht ins Sachbuch ab. Die persönliche Erzählung der Erlebnisse und Erfahrungen bleibt immer im Vordergrund dieses Buches. Die Autorin spart auch die eine oder andere Falle nicht aus in die sie getappt ist, oder vor der sie gewarnt wurde. So begibt man sich mit der Autorin auf ein amüsantes Abenteuer zwischen orientalischen Märkten, amerikanischen Großstädten, südamerikanischem Temperament, afrikanischer Wildnis, asiatischem Flair, ersten Meditationserfahrungen, freundlichen Australiern, überlaufendem indischem Verkehr, der Auseinandersetzung mit dem Tod und dem Leben.

Was ich besonders spannend fand war auch die Reaktion auf die Rückkehr und die Lösungsstrategien die die Autorin für sich fand. Kurz gefasst: Es geht nicht darum, immer neue Orte aufzusuchen, um Abenteuer zu erleben. Es gilt vor allem, die Augen für das Neue zu eröffnen. Das können wir auch in unserem gewohnten Umfeld. Dann vermissen wir das Abenteuer auch nicht in unserem Alltag. Schließlich findet  das Abenteuer nicht außen statt, sondern entsteht durch unsere Einstellung zur Welt.

Sitzen ist fürn Arsch

Sitzen ist fürn Arsch

Vivien Suchert

Was wir eigentlich nicht wissen wollen, aber doch wissen müssen. Dieses Buch führt drastisch vor Augen, wie zu langes Sitzen, wie es in vielen Berufen heute üblich ist, unser Leben verkürzt, und das buchstäblich.

Noch schlimmer wird es natürlich wenn sich zu einem sitzenden Beruf noch ein entsprechender Lebensstil gesellt. Wir täuschen uns ja oft über unser eigenes Verhalten. Schließlich sind es nicht nur die Stunden die wir oft vor dem Computerbildschirm verbringen. Auch die Stunden im Auto, im Bus, vor dem Fernseher, beim Essen etc. verbringen wir sitzend.

Belegt mit Studien wird uns hier vor Augen geführt, wie schädlich ein solcher Lebensstil für unsere Gesundheit ist, indem er sogar unsere Lebenserwartung drastisch verkürzt.

Doch dabei bleibt es nicht. Danach gibt es eine Reihe nützlicher Tipps, wie man seinen Lebensstil in eine gesündere Richtung lenken kann.

Das Tolle daran ist, dass die Autorin es schafft, trotz aller Ernsthaftigkeit und Stichhaltigkeit, mit der sie das Thema behandelt, auch den Humor nicht zu kurz kommen zu lassen. Hier fallen auch die kleinen Zeichnungen auf, die einem im Laufe der Lektüre immer wieder begegnen. So bekommt man zwar einen klaren Blick auf das Wesentliche, doch man schmunzelt auch immer wieder während der Lektüre, sodass die Erkenntnisse nicht zu bedrückend werden. Durch die Hinweise und Tipps wie man das Sitzen im Alltag minimieren kann, gibt es auch gleich eine Hilfestellung bei der positiven Veränderung.

Fazit:

Amüsante Lektüre, die zum Weiterlesen einlädt und trotzdem die Probleme im eigenen Alltag vor Augen führt, die angegangen werden sollten. Man bleibt also bei aller Erkenntnis nicht ratlos zurück, sondern es folgt sogleich die Anleitung. Was bleibt ist wie immer die eigene Verantwortung, die Ratschläge auch umzusetzen und in den eigenen Alltag zu integrieren.

In diesem Sinne von mir viel Spaß und Glück bei der Umsetzung und viel Freude beim Feiern der Erfolge!

Neujahrsvorsätze erfolgreich umsetzen

Neujahrsvorsätze – wie verwirklicht man sie erfolgreich?

 

Die Methodik ist immer die gleiche: Ziele setzen, Umsetzung planen, Umsetzung, Fortschrittskontrolle

 

  • Guten Vorsatz bzw. Ziel ausformulieren und möglichst klar definieren.
  • Einzelne Schritte für die Umsetzung planen. In möglichst kleine Schritte zerlegen, idealerweise Tagesziele, oder zumindest Wochenziele, damit man den eigenen Fortschritt auch laufend im Blick hat. Und genau darum geht es dann auch in Schritt 3:
  • Sehen wo man mit der Umsetzung steht, und dann analysieren was gut gelaufen ist und wo der Erfolg noch ausbaufähig ist, sowie dann zu sehen wodurch dieser tolle oder begrenzte Erfolg verursacht oder begünstigt wurde. Dann tritt wieder die Planung in Kraft.

 

Ein Beispiel:

Der Klassiker der Neujahrsvorsätze: Abnehmen und gesünder leben.

Hier sprechen wir primär von ursächlichen Faktoren: Ernährung und Bewegung

Der Ergebnisfaktor bzw. ein Ergebnisfaktor ist das Gewicht. Man könnte, je nach Zielsetzung, natürlich auch noch andere Ergebnisfaktoren betrachten, wie Blutwerte, Blutdruck etc.

Gewicht und eventuell Blutdruck sind jedenfalls Faktoren mit denen man sehr gut arbeiten kann, da man sie täglich selbst überprüfen kann und somit den eigenen Fortschritt messen kann. So hat man jeden Tag ein aktuelles Ergebnis. Ist dieses gut, überlegt man was dazu geführt hat.

Stagniert es oder läuft gar in die falsche Richtung, stellt man sich dieselbe Frage.

Dazu analysiert man die Ursachenfaktoren der letzten Tag. Ist nun beispielsweise das Gewicht gestiegen anstatt gefallen, so sucht man nach möglichen Ursachen. Gab es beispielsweise eine Geburtstagsfeier, die den Ernährungsplan durcheinandergebracht hat, gibt es nun verschiedene Möglichkeiten, damit umzugehen.

Solche Geburtstagsfeiern brechen ja üblicherweise nicht unvorhersehbar über einen herein. Man kann also beim nächsten Mal entweder schon einen Ausreißer im Ernährungsplan vorsehen und diesen zum Ausgleich auch im Bewegungsplan entsprechend berücksichtigen.

Eine andere Möglichkeit wäre, das Festtagsmenü bei aller Festlichkeit doch etwas schmäler ausfallen zu lassen und gegebenenfalls dem Geburtstagskind den Hintergrund zu erklären, um Missverständnisse zu vermeiden.

 

Dieselben Prinzipien und Methoden treffen auch für Vertriebsziele, spirituelle Ziele, Ausbildungsziele und so weiter zu.

 

Viel Erfolg und Freude beim erfolgreichen Umsetzen Deiner Neujahrsvorsätze!

Veranstaltungen 2017 1. Halbjahr

2017 startet los!

Veranstaltungen 2017 1. Halbjahr

 

Termin Zeit Thema/Veranstaltung Ort
4.2.-5.2. Mineralienbörse Hotel Novapark, Graz
Mo, 27.2.  18:00 Info-Workshop für die Diplomausbildung zum Energetiker für emotionale Balance für die Vitalakademie Sportzentrum Pachern
Mo, 20.3.  18:00 Ernährung und Gesundheitsförderung im Jahr des Feuer-Hahnes (Details folgen) Institut be begeistert! , Körösistraße 102, 8010 Graz
Sa-So, 8.4.-9.4. Mineralienmesse Gleisdorf Forum Kloster, Gleisdorf
Sa, 22.4. Pflanzen- und Raritätenmarkt Botanischer Garten Graz
So, Mo 4.6.-5.6.  Schmuck- und Mineralienmesse  Forum Kloster, Gleisdorf

 

 Ich freue mich, Euch hier zu sehen!

Ich sammle Veranstaltungstipps in der Region, die sich im Rahmen meiner Themen bewegen. Hast Du Ideen, Anregungen oder Hinweise für mich? Dann schick‘ mir doch bitte ein Mail an hallo@ettrich.at

Ich nehme gerne Deine Hinweise entgegen. Wenn Deine Veranstaltung oder eine die Du kennst in mein Programm passt, nehme ich sie gerne mit auf. Solltest Du also eine Veranstaltung kennen oder eine planen, informiere mich einfach an hallo@ettrich.at

Ich freue mich, von Dir zu hören! Bis bald bei einer der nächsten Veranstaltungen! Ich hoffe, wir sehen uns dort!

 

Entspannt einkaufen

Entspannt einkaufen

 

Wollen Sie Ihre Weihnachtseinkäufe einmal anders erleben?

Eine Anregung übernommen von David Deida, ist anwendbar für Einkäufe nicht nur vor Weihnachten…

Spüren Sie alle Kleidungsstücke in Ihrem Lieblingsgeschäft. Nehmen Sie alle Farben in sich auf. Lassen Sie die Fingerspitzen genüsslich über die verschiedenen Gewebe der Stoffe gleiten, über Satin und Pelz. Probieren Sie alles an, was Ihnen gefällt. Präsentieren Sie sich zuerst in einem prachtvollen Outfit und daraufhin im nächsten.

Tun Sie dies so lange, bis Sie alle Menschen auf der Welt spüren, bei denen Krieg herrscht, die krank oder allein und verzweifelt sind – während Sie gerade Ihren Einkaufsbummel genießen. Beginnen Sie ganz nah bei sich, bei Ihrer Familie und Ihren Freunden, erfahren Sie ihr stilles Leiden oder ihren heimlichen Schmerz.

Dehnen Sie dies dann aus, um jeden auf der Welt zu spüren, der gerade Hunger leidet, krank ist oder im Sterben liegt. Strahlen Sie von Ihrem Herzen zu diesen Menschen das Glück aus, das es bedeutet, so herrliche Kleidung zu tragen. Beschenken Sie sie mit dem Gefühl der Stoffe und den Farben der Kleidung. Stellen Sie sich vor, Sie strahlten Ihre wunderbare Shopping-Erfahrung auf alle leidenden Menschen aus.

Um so frei wie die Liebe zu sein, verschenken Sie Ihre Freude.

Geben Sie all Ihre wunderbaren Erfahrungen als Geschenk an andere weiter, behalten Sie nichts für sich, nicht einmal eine Erinnerung daran. Schuldgefühle und Anspannung resultieren daraus, dass Sie Ihre glücklichen Momente horten. Instant Erleuchtung bedeutet, Ihr ganzes Glück an andere zu verschenken.

 

Gerade vor Weihnachten scheint Einkaufen zwar nicht immer ein Vergnügen zu sein, doch auch hier hilft ein Perspektivenwechsel. Überlegen Sie, wie viele Menschen nur zu gerne durch die Läden streifen würden, um sich das eine oder andere auszusuchen, denen dies aber immer versagt bleiben wird.

Genießen Sie Ihren Einkauf und teilen Sie den Genuss mit anderen.

Glück der winterlichen Dinge

Vom Glück der Winterlichen Dinge: Jules Welt

Marina Boos

 

Gemütliche Vorweihnachts-Lektüre für die Adventzeit. Ein „Kreativ-Roman“. Für alle Bastler, Nostalgiker, Selbermacher, Romantiker, Gemütlichkeits-Fanatiker kurz alle die sich auf Weihnachten freuen und es so richtig genießen möchten.

Zusätzlich zu einer netten Geschichte einer Großstädterin die in ein Dorf zieht, um sich ihren Traum vom eigenen Cafe zu verwirklichen, gibt es am Schluß noch einen Praxisteil mit Bastelanleitungen und Rezepten zum Selbermachen.

Passende Lektüre für die Vorfreude auf Weihnachten mit Stress, Romantik und den üblichen familiären Diskussionen.

Viel Spaß beim Lesen und viel Freude beim nachkochen und –backen!

Limitiertes Schnupperangebot zum Wohlfühlen

Limitiertes Schnupperangebot: Wohlfühl-Behandlungen

Sich einmal eine Pause gönnen, abschalten und einfach genießen, einfach wohlfühlen.

Energetische Unterstützung für Entspannung, Zentrierung, Ruhe.

Idee: Auch als Geschenk-Gutschein (für sich selbst oder andere). Oder einfach als kleine Auszeit im Advent, wenn für die Therme oder ähnliches die Zeit fehlt…

Gerade jetzt in der hektischen Vorweihnachtszeit sehnt man sich nach ein bisschen Ruhe, einer kleinen Verschnaufpause vom Alltag.

Wie wird Wohlfühlen erreicht? Was gibt es  hier zu erleben? Was tut sich hier?

  • Entspannung wird erleichtert
  • Ruhe und Gelassenheit wird gefördert
  • Unterstützung der Selbstheilungskräfte und des Immunsystems
  • Zentrierung
  • Unterstützung des Körperbewusstseins
  • Stärkung der Konzentration
  • Förderung der Kreativität
  • Selbstbewusstsein und innere Ruhe können gestärkt werden
  • Umgang mit den eigenen Emotionen verbessern
  • Eigene Emotionen wahrnehmen
  • Förderung der physischen und psychischen Widerstandsfähigkeit

 

Ab sofort Schnupperbehandlungen nach individuellem Bedarf mit Meridian- und Chakrenarbeit, Mentaltraining, Empathiertraining etc.

Dauer: ca. 1h

Preis: 36 € inkl. 20% MWSt.

Termin vereinbaren unter 0699/10 435 998

Bitte mitbringen bzw. anziehen: bequeme Kleidung, Baumwollsocken.

Die Kunst kein Egoist zu sein – Richard David Precht

Die Kunst, kein Egoist zu sein: Warum wir gerne gut sein wollen und was uns davon abhält

Richard David Precht

 

Dieses Buch beschreibt der Autor wohl selbst am besten, nämlich als Rundgang von Platons Idee des Guten über die biologischen Ursprünge unserer Moralfähigkeit, die Belohnungsstrukturen des Gehirns, die Selbstbelohnungsideen des Aristoteles, über unser Schwarm- und Gruppenverhalten und unsere Vergleichsstandards bis zu den aktuellen moralischen Problemen der westlichen Gesellschaften. Doch es geht auch ans Eingemachte. Der Leser darf sich durchaus fragen, ob und in wie weit er Egoist ist. Was macht Menschen zu Egoisten oder aber nicht? Was ist der Hintergrund von Moral, die in uns überhaupt erst den Wunsch hervorbringt kein Egoist zu sein? All diesen Fragen geht der Autor nach.

Wie immer bei Richard David Precht sind diese tiefgreifenden Themen publikumsfreundlich und verständlich aufbereitet, erklärt und mit Referenzen versehen, für all jene, die bestimmte Themenbereiche vertiefen möchten.

Dieser Streifzug ermöglicht ein besseres Verständnis, angefangen von den eigenen Motivationen und Triebkräften bis hin zu gesellschaftlichen Entwicklungen. Richard David Precht liefert dabei nicht nur Kritikpunkte, sondern durchaus auch Lösungsansätze. Auch bei diesen werden deren Perspektiven, die Wahrscheinlichkeit ihrer Umsetzung sowie die dabei zu erwartenden Schwierigkeiten nicht verschwiegen. So wird auch klar, dass so manche davon eher utopisch sind, weil es schlicht nicht die richtigen Akteure gibt, die die Möglichkeit und/oder die Motivation für eine Umsetzung haben.

Die grundlegende menschliche Natur wird aufgezeigt und ermöglicht ein besseres Verständnis des eigenen Handelns. Dabei wird, wie bereits einleitend bemerkt auch bis auf die griechischen Philosophen zurückgegriffen. Geschichtliche Entwicklungen werden erklärt, vor allem aber der wissenschaftliche Stand zu verschiedenen Themen und Studien und die Untersuchungen von zeitgenössischen Philosophen dienen ebenso als Erläuterung und zur Erweiterung und Untermauerung der Thesen.

Fazit:

Dieses Buch hilft sich selbst, unsere Gesellschaft, historische Entwicklungen und den Menschen an sich besser zu verstehen. Damit ermöglicht es auch einen veränderten Umgang. Das heißt: Wenn man sich selbst und die eigenen Motivationen versteht kann man die eigenen Handlungen dem gewünschten Ziel anpassen anstatt nur gewohnten Mustern zu folgen. Dieses Buch kann eine Hilfestellung sein, sich selbst zu hinterfragen, es hilft aber auch gesellschaftliche Entwicklungen zu verstehen.

Wer den Wind sät: Was westliche Politik im Orient anrichtet

Wer den Wind sät: Was westliche Politik im Orient anrichtet

Michael Lüders

 

Dieses kompakte Buch hat mir neue Perspektiven eröffnet. Eine kurze und kompakte Darstellung gibt Aufschluss wie es zu unserer derzeitigen weltweiten Situation gekommen ist.

Möglicherweise ungewöhnlich auf einer Seite, die sich mit Lebensfreude beschäftigt, und doch gehört es dazu. Denn nur wenn wir uns und unsere Welt verstehen werden wir nachhaltig glücklich sein…

Aufgewachsen in Zeiten der „beginnenden“ Unruhen im Nahen Osten, habe ich nie verstanden was sich da eigentlich abspielt. Woher kommt dieser IS? Was spielt sich in diesen Staaten ab und inwieweit hat es wirklich mit Religion zu tun?

Um eine echte Perspektive auf die Geschehnisse zu bekommen, findet man hier kurze und prägnante Hintergrundinformationen, vor allem auch für jene wie mich, die mitten hineingeboren wurden, doch die Vorgeschichte nicht erlebt haben. Noch mehr natürlich für die heutige Jugend – kurz jeder Mensch der sich heute oder in Zukunft eine fundierte Meinung bilden möchte – auch im Hinblick auf zukünftige Wahlen, also eigentlich für jeden aktuellen und zukünftigen Wahlberechtigten.

Man begreift die Rolle der „westlichen Länder“ völlig neu. Viele ahnen ja deren Motivationen und einige der Propagandamaßnahmen bzw. wie Medien gezielt Meinung machen.

Trotzdem findet hier mit Sicherheit jeder noch Informationen zu dem einen oder anderen der Konfliktherde und auch zu den neueren Entwicklungen der Terrororganisationen und der Machtverhältnisse in unserer Welt.

Es wird schwierig sein, eine weitere derartige Zusammenfassung zu finden, die so kompakt einen so komplexen und umfangreichen Sachverhalt erklärt und erläutert. Von Israel bis Indonesien wird einem hier vieles klarer.

In den Worten des Autors:

Ein chinesisches Sprichwort sagt: Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. Dieses Schlusswort plädiert für Windmühlen. Angefangen damit, die Welt nicht länger in „wir“ und „die“ zu unterteilen. Die großen Bruchlinien verlaufen nicht zwischen Staaten, Religionen oder Ideologien. Sondern dort, wo es um die Verteilung von Macht und Ressourcen geht. Einen „Kampf der Kulturen“ gibt es nicht. Wohl aber einen Kampf um die Fleischtöpfe. Die meisten Opfer radikaler Islamisten sind Muslime, nicht Europäer oder Amerikaner. Wir interessieren uns allerdings meist erst für die Opfer, wenn sie aussehen wie wir oder der Terror an unsere Türen klopft.

Die Deutschen sind Weltmeister der Erinnerungskultur, aber wie die meisten Europäer können sie sich nicht vorstellen, dass der Westen Unrecht begeht. Unrecht begehen die anderen: Die Russen, Chinesen, Muslime. Sie unterdrücken die Freiheit oder begehen Massen morde. Wir dagegen tun das nicht. Der Krieg in Vietnam oder der Putsch gegen Allende, der Putsch gegen Mossadegh oder der Krieg im Irak – welchen „Transatlantiker“ würden sie ernsthaft betrüben? […]

Werte gehören zur festen DNA westlicher Gesellschaften, dienen der Sinnstiftung, der Eigenlegitimation, auch der Selbstvergewisserung: Ja, wir sind die Guten. Und gerade weil diese Werte ein hohes Gut darstellen, dürfen sie in der politischen Praxis nicht zum Schlagwort verkommen. Als Deckmantel eigener Interessen, im Dienst einer vermeintlich höheren Moral. Wenn Menschenrechte vor allem dazu herhalten müssen, eigene Machtpolitik zu tarnen oder unliebsame Politiker anzugehen, etwa Putin oder Erdoğan, während sie ansonsten, etwa im Umgang mit Israel oder den USA, Stichwort Gaza oder Guantanamo, so gut wie keine Rolle spielen, werden sie zu Worthülsen, gerinnen sie zur Gesinnungsethik.

Fazit:

Pflichtlektüre für jeden mündigen Europäer (für Amerika habe ich leider nicht  mehr viel Hoffnung). Alle derzeitigen und künftigen Wahlberechtigten, Diskutanten und Meinungsbildner. Kurz: Jeder gebildete Bürger sollte sich damit erfassen. Kurz und prägnant zusammengefasst.

Stärken der Kinderenergetik

Stärken der Kinderenergetik

Davon träumen viele Kinder…

Wie kann Kinderenergetik am besten unterstützen?

 

  • motionale Intelligenz fördern
  • Ruhe und Gelassenheit unterstützen
  • Selbstbewusstsein stärken
  • Kreativität fördern
  • Mehr Selbstsicherheit
  • Aus der Ruhe Kraft schöpfen
  • Förderung der physischen und psychischen Widerstandsfähigkeit
  • Förderung des Gefühls der Selbstwirksamkeit
  • Konzentration verbessern
  • Leichterer Umgang mit Ängsten
  • Empathie fördern
  • Einfühlungsvermögen stärken
  • Umgang mit den eigenen Emotionen verbessern
  • Körperbewusstsein schulen
  • Eigene Emotionen wahrnehmen

Interesse?

Ab September erweitert be begeistert! das Angebot!

Besonderes

Kennenlern-Angebot:

1. Treffen zum Kennenlernen und Testen: 36 € inkl. 20% MWSt. inkl. Material usw.

Terminvereinbarung ab sofort unter 0699/10 435 998

Das Angebot ist limitiert, also sichern Sie gleich einen Schnupper-Termin mit Spaß für Ihr Kind oder Ihre/n Jugendliche/n