Stressresistenz steigern

Mittwoch, 22.10. 2014, 17.30 – ca. 19 Uhr. Büro von be begeistert! Körösistraße 102.
Anmeldung bis 15.10. an office@wirbegeistern.at oder hallo@ettrich.at
10€/Person, für Kunden von be begeistert! ist der Eintritt gratis!

Übungen und Tipps für mehr Gelassenheit im Alltag. Die Herausforderungen des Alltags sind wie sie sind, aber Sie können Ihren Umgang damit ändern. Entlastung ist möglich!

Anhand einfacher, kurzer Übungen üben Sie aus dem Stress des Alltags kurzfristig auszusteigen. Danach machen wir uns an die eigentliche Aufgabe: Vorsorge zu treffen, damit Sei in Zukunft nichts mehr so leicht aus der Bahn wirft. Fühlen Sie sich in Ihrem Alltag überfordert?

Kennen Sie das? Ihr Chef erwartet von Ihnen Dinge, die Sie nicht erfüllen können? Sie fühlen sich aufgrund dees Betreibsklimas nicht wohl an Ihrem Arbeitsplatz?

Wir nähern uns dem Phänomen Stress. Was bedeutet Stress für Sie? Wie können Sie im Alltag ruhiger und gelassener auch schwierigen oder belastenden Situationen begegnen? Entspannung, Gelassenheit, innere Ruhe, die nicht so leicht aus dem Gleichgewicht zu bringen ist.

Stressresistenz, auch Resilienz genannt, ist die Fähigkeit, mit belastenden Situationen gelassen umzugehen. Es gibt Faktoren, die die Stressresistenz steigern bzw. Voraussetzungen für höhere Stressresistenz bilden. An diesem Abend erfahren Sie, welche Faktoren das sind und wie man sie steigern kann. Erfahren Sie die Voraussetzungen, sehen Sie, welche bei Ihnen stärker sind oder wo Sie Möglichkeiten haben, Ihre Stressresistenz zu steigern. Entspannen, ruhig bleiben, seltener gestresst sein.

Mittwoch, 22.10. 2014, 17.30 – ca. 19 Uhr. Büro von be begeistert! Körösistraße 102.
Anmeldung bis 15.10. an office@wirbegeistern.at oder hallo@ettrich.at
10€/Person, für Kunden von be begeistert! ist der Eintritt gratis!

 

Gelassenheit durch Achtsamkeit

20.11. 17.30-19 Uhr im Büro von be begeistert!, Körösistraße 102

Anmeldung bis 13.11. an office@wirbegeistern.at oder hallo@ettrich.at
10€ pro Person, für Kunden von be begeistert! ist der Eintritt frei.

Achtsamkeit ist eine wirksame Methode um in den oft hektischen Wogen des Alltags leichter ruhig und gelassen zu bleiben. Es gibt verschiedene, auf Achtsamkeit basierende Methoden, welche auch klinisch erfolgreich verwendet werden, um chronischen Schmerzpatienten und Menschen mit Depressionen zu helfen.

Achtsamkeit ist aber auch ein ganz einfaches Hilfsmittel, um mit den Höhen und Tiefen des Lebens leichter umzugehen. An diesem Abend stelle ich Ihnen ein paar kleine Übungen vor, die Sie leicht in Ihren Alltag integrieren können und die Ihnen helfen werden, bald gelassener mit alltäglichen Situationen umzugehen.

Außerdem werden Sie neue Erlebnisse haben. Außerdem machen Sie neue Erfahrungen mit Ihren Sinnen, die es Ihnen erlauben, auch eine neue Erlebens-Qualität in Ihren Alltag zu bringen. Achtsamkeit bedeutet eine Einstellung und beinhaltet Formen von Meditation. Dabei gibt es so viele verschiedene Formen und Varianten, dass für jeden etwas dabei ist. Wählen Sie einfach Ihre eigene Form. Es gibt nicht nur die bekannte Sitzmeditation, sondern auch Meditationsformen in Bewegung. Doch diese allein macht nicht Achtsamkeit aus. Ein weiteres wichtiges Element ist die Atmung. Darüber hinaus ist es die vorbehaltlose Beobachtung der eigenen Gedanken und Handlungen.

Lassen Sie sich auf ein Abenteuer ein. Versuchen Sie’s mit Achtsamkeit. An diesem Abend erleben Sie ein kurzes Kennenlern-Programm. Sie erfahren welches die Basis von Achtsamkeit ist, aber den größten Teil der Zeit werden Sie ausprobieren, erleben und erfahren was Achtsamkeit sein kann. Lernen Sie die verschiedenen Gesichter der Achtsamkeit kennen.

Durch Achtsamkeit wird sich auch Ihre Wahrnehmung ändern. Doch alle Beschreibungen können Ihnen nicht vermitteln, was Sie erwartet. Probieren Sie es einfach aus! Ein Erlebnis kann man beschreiben, aber man muß es trotzdem erleben, um wirklich zu wissen wovon die Rede ist.

Erleben Sie Achtsamkeit als wirksames Mittel, Ihren Alltag als weniger belastend zu erleben. Lassen Sie sich ein auf diese kurze Achtsamkeitsreise und erleben Sie, was es da zu entdecken gibt.

20.11. 17.30-19 Uhr im Büro von be begeistert!, Körösistraße 102

Anmeldung bis 13.11. an office@wirbegeistern.at oder hallo@ettrich.at

 

Fragen beantworte ich gerne. Bitte wenden Sie sich an office@wirbegeistern.at oder hallo@ettrich.at
oder an 0699/10 435 998.

„Trotzdem“ – nicht nur für Rebellen, Querdenker und Rotznasen, sondern für alle Menschen

Trotzdem

Die Leute sind unvernünftig, unlogisch und selbstbezogen.
Liebe sie trotzdem.

Wenn Du Gutes tust, werden sie Dir egoistische Motive und Hintergedanken vorwerfen.
Tue trotzdem Gutes.

Wenn Du erfolgreich bist, gewinnst Du falsche Freunde und echte Feinde.
Sei trotzdem erfolgreich.

Das Gute, das Du tust, wird morgen vergessen sein.
Tue trotzdem Gutes.

Ehrlichkeit und Offenheit machen Dich verwundbar.
Sei trotzdem ehrlich und offen.

Was Du in jahrelanger Arbeit aufgebaut hast, kann über Nacht zerstört werden.
Baue trotzdem.

Deine Hilfe wird wirklich gebraucht, aber die Leute greifen DIch vielleicht an, wenn Du ihnen hilfst.
Hilf ihnen trotzdem.

Gib der Welt Dein Bestes, und sie schlagen Dir die Zähne aus.
Gib der Welt trotzdem Dein Bestes.

 

Quelle: Schild im Kinderheim Shishu Bhavan, Kalkutta, gefunden in Natur und Heilen 5/2001

Margerite

Margerite – eine unterschätzte Pflanze

Die Margerite, eine bekannte und noch relativ häufig anzutreffende Heilpflanze. Sie wird heute selten verwendet, doch ist sie durchaus hilfreich.

Margeiten gehören zu den Chrysanthemen. Die Wiesenmargerite trägt daher auch den lateinischen Namen Chrysanthemum leucanthemum

Sie gehört zu den Korbblütlern und wird bis zu 1 m hoch. Sie wächst bevorzugt auf sonnigen Wiesen und hat einzelne weiße Blüten auf hohen Stängeln. Die Blütezeit erstreckt sich von Mai bis Oktober.

Verwendet werden ausschließlich die Blütenköpfchen.

Die Margerite wirkt beruhigend auf gereizte Schleimhäute.

Sie wird wenig verwendet, obwohl sie als Krampflöser bei Darmkoliken und Menstruationsbeschwerden nützlich sein kann. Ebenso wirkt sie beruhigend bei Husten und Asthma.

Verwendet wird die Margerite vorwiegend als Tee, aber auch als Essenz nach Dr. Bach werden ihr hervorragende Wirkungen als Stimmungsaufheller  zugeschrieben und sie soll Wunder wirken wenn es darum geht Harmonie herzustellen.

 

Schnuppertage 2014

16.-20.6. 2014   jeweils 17:30 – ca. 19:30 Uhr

Eine Veranstaltung zum Erleben.
Jeden Tag ein anderes Thema

Schnuppertage zum Wissen erweitern, Erfahrungen machen, Ausprobieren.

Vorträge, Beispiele, Ideen, Platz für Fragen…

Programm: jeweils 17:30 – ca. 19:30 Uhr

 

Schnuppertage, Aufatmen, Stress abbauen, Stressresistenz, Stressmanagement

Montag, 16.6.
17:30-19:30 Uhr

Entspannung

Schon VOR dem Urlaub Stress abbauen
Übungen für akute Stresssituationen
Entlastung schaffen
Stressresistenz aufbauen
Ernährung & Stress
Schnuppertage, Pferd, Chinesische Astrologie, Hengst, Jahr des Pferdes

Dienstag, 17.6.

17:30-19:30 Uhr

 

Chinesische Astrologie

 5 Wandlungen und ihre Charakteristika
Die 12 Tiere
Zeitzyklen und deren Auswirkungen
Grunddisposition eines Menschen
„Das Selbst“ in der chinesischen Astrologie – was ist das?
2014 – Jahr des Holz-Pferdes, was bedeutet das?
Schnuppertage, chinesischer Kompass, Himmelsstämme, Erdzweige, Feng Shui

Mittwoch, 18.6.

17:30-19:30 Uhr

 Feng Shui

Fünf Wandlungen
Warum Feng Shui?
Wie funktioniert Feng Shui?
Wie läuft eine Feng Shui Beratung ab?
Farbe, Form und Raum und deren Wirkung…
Schnuppertage, Schamanin mit Vogel

Donnerstag, 19.6.

17:30-19:30 Uhr

Schamanismus

Traditionen im Schamanismus (Kelten, Indianer…)
Wie arbeitet man mit Schamanischen Techniken?
Wie sieht eine schamanische Sitzung aus?
Wobei können sie unterstützen?
Krafttiere, Anderswelt…
Schnuppertage, Lichtpunkte, Aura Reading

Freitag, 20.6.

17:30-19:30 Uhr

Aura Reading

Was ist Aura Reading und was kann es bewirken?
Wobei kann es unterstützen?

 

 

Die Schnuppertage sollen einen Einblick in die verschiedenen Disziplinen geben, die bei be begeistert! angeboten werden und welche ins energetische Coaching einfließen.

Zusätzlich gibt es jeden Tag etwas zum Ausprobieren, Erfahren oder einfach Erleben.

Wollten Sie immer schon wissen was Schamanismus ist? Möchten Sie eine Idee bekommen was bei einem Aura Reading passiert? Interessiert Sie der Hintergrund von Feng Shui und was Chinesische Astrologie aussagen kann?

Dann sind Sie hier richtig! – einfach reinschnuppern

Glück ist (k)eine Frage des Standpunktes

Es bedeutet wenig, ob Du auf dem Gipfel eines Berges oder an seinem Fuß stehst, wenn Du nur glücklich bist, wo Du bist.

Ist nicht genau das oft das Problem vor dem wir uns sehen? Dass wir nicht einmal wissen wo wir uns wirklich befinden, ob wir am Gipfel oder am Fuß des Berges stehen? Oft wollen wir loslegen ob es gar nichts mehr zu tun gibt sondern es besser wäre einfach nur zu sein. Ein anderes Mal stehen wir am Fuße des Berges und meinen, wir wären bereits am Ziel obwohl wir den Weg noch gar nicht angetreten sind. Ehrlich erkennen wo man steht ist doch schon einmal ein erster Schritt und schließlich beginnt auch eine große Reise mit dem ersten Schritt.

Der zweite Aspekt geht noch darüber hinaus. Wenn Du glücklich bist wo Du bist, ist es unerheblich. Gleichzeitig machen wir unser Glück aber oft von genau diesem Standort abhängig. Da kann es dann sogar leichter sein wenn man gar nicht weiß wo man steht – zumindest kurzfristig. So kann man kurzfristig glücklich sein, indem man sich darüber hinwegtäuscht wo man tatsächlich steht.

Wirkliche Zufriedenheit bedeutet jedoch beides zu vereinigen. Wenn man wirklich weiß wo man steht und dabei glücklich sein kann, da beginnt Zufriedenheit.

Daran denke ich in letzter Zeit öfters wenn ich Menschen höre, die sich über das derzeit wechselhafte Wetter beschweren. Woran liegt es wirklich? Ist es das Wetter? Sind es ihre Pläne? Ist es die (scheinbare) Unvereinbarkeit ihrer Pläne mit den vorherrschenden Bedingungen? Oder ist es ihre Einstellung die es ihnen unmöglich macht die Möglichkeiten zu sehen die die vorhandene Situation ihnen bietet? Und sei es nur die Möglichkeit zu lernen flexibel zu sein und kreativ die aktuelle Lage zu nutzen um das Bestmögliche daraus zu machen.

Ist nicht das die Definition von Glücklichsein? Mit den Gegebenheiten umgehen zu können ohne dass die die eigene Gemütsverfassung negativ beeinflussen? Für mich beschreibt es das schon ziemlich gut.

Das Einstiegszitat ist eine Sufi-Weisheit. Quelle 

Kraft und Gelassenheit im Alltag

Wir starten wieder durch! Mehr Kraft und Gelassenheit im Alltag entwickeln, mehr Wohlbefinden erleben, Stress reduzieren.

Wünschen Sie sich mehr Zeit und Ruhe für sich, mehr Gelassenheit in der Hektik des Alltags? Sie wissen, dass es nur von innen kommen kann, aber woher nehmen und nicht stehlen?

Sie erfahren es in unserer neuen Reihe, welche im April 2014 in den Räumlichkeiten von be begeistert! startet.

Wir freuen uns auf gewinnbringende Abende für mehr Klarheit, Kraft und Gelassenheit, die den Unbilden des Alltags standhalten.

Erst lernen Sie, akuten Stress zu reduzieren. Dann werden im Rahmen der Serie verschiedene Aspekte behandelt und ausprobiert, welche die Stressresistenz erhöhen, die Konzentrationsfähigkeit steigern und die Energiereserven für den Alltag erhöhen.

Verschiedene Aspekte, die dabei eine Rolle spielen sind gesundheitliche Themen wie Ernährung, Atmung und Bewegung sowie Körperhaltung, aber auch psychische Themenbereiche wie der Umgang mit Emotionen, Stress an sich sowie Methoden um Stress vorzubeugen, wie beispielsweise Zeitmanagement. Es wird die Wahrnehmung geschult und Achtsamkeit trainiert. Auf Wunsch der Teilnehmer können aufgrund des kleinen Rahmens auch individuelle Herausforderungen eingebunden werden. Sie können nachhaltig Stress reduzieren!

Seinarreihe über 10 Abende für mehr Wohlbefinden im Alltag

Termine: 9.4.-18.6. 2014 jeweils Mittwoch 18 – ca. 19.30 Uhr.

Aus Platzgründen bitte ich um telefonische Anmeldung oder per Mail jeweils bis Montag unter 0699/10 435 998 bzw. office@wirbegeistern.at

Ort: Körösistraße 102, 8010 Graz.

Investition: 15 € pro Abend oder 120 € für den ganzen Kurs jeweils inklusive 20% MwSt sowie 1 1/2 Stunden Ihrer Zeit, die Sie für sich nutzen.

Yang Holz Pferd 2014 Teil 2 I Ging

Yang-Holz-Pferd Jahr 2014 (2)

Die Dynamik des Jahres zeigt sich auch im Hexagramm des I Ging, das ihm zugeordnet ist. Es ist das Hexagramm Nr. 20, das als „die Betrachtung“, die Ansicht übersetzt wird. Es geht dabei in verschiedensten Ebenen der Betrachtung. Für jede Linie wird eine eigene Ebene beschrieben, wie verschiedene Menschen verschiedene Betrachtungsweisen und Blickwinkel haben. Die Dynamik des Jahres fordert uns dazu auf, unsere Betrachtung flexibel zu halten, unsere Anschauungen über uns selbst, unser Leben und die Welt ebenso dynamisch zu halten, anzupassen und nicht erstarren zu lassen, offen zu sein für neue Erkenntnisse. Auch zu enge Blickwinkel zu weiten, egoistische Denk- und Handlungsweisen hinter uns zu lassen und unseren Horizont zu erweitern und zu öffnen ist das Gebot der Stunde.

Das Hexagramm wird auch gesehen symbolisch für einen Turm den es optisch darstellen kann. Dieser wiederum steht für den Überblick den man sich verschaffen kann, indem man von einem erhöhten Punkt aus schaut. Auch das können wir als einen Hinweis nehmen unsere Sichtweise einmal von einem höheren Punkt aus zu betrachten, einmal einen anderen Blickwinkel einzunehmen und uns einen Überblick zu verschaffen. Daraus können wir neue Erkenntnisse gewinnen.

Wenn man die beiden Trigramme übereinander getrennt betrachtet und in Zusammenhang stellt, so handelt es sich um den Wind über der Erde. Wenn wir davon ausgehen dass die Qualität des Jahres so ist als wenn der Wind über die Erde hinweg pfeift, so können wir daraus auch ableiten wie wir unseren Umgang damit gestalten können, indem wir uns wie ein Grashalm im Wind fügen ohne dabei den Halt zu verlieren. Und wieder finden wir den Aufruf flexibel zu sein und biegsam und sich nicht den herrschenden Strömungen entgegenzustellen und nicht zu versuchen, sie unter Kontrolle zu bringen sondern sich als ein Teil von ihnen harmonisch mit ihnen zu bewegen. Der Wind fordert von uns Beweglichkeit. Diese sollten wir vor allem in der Betrachtung, also in unseren Sichtweisen Niederschlag finden. Jedes Festhalten und Fixieren auf einem Standpunkt wird uns Widerstand entgegenbringen.

Der Wind ändert laufend seine Richtung. Er ist wechselhaft. Das ist es was wir von diesem Jahr zu erwarten haben. Immer wieder kommt aus einer anderen Richtung eine neue Entwicklung daher.

Auch im chinesischen  Schriftzeichen des Pferdes finden wir ähnliche Metaphern. Das Pferd als Symbol des Jahres ist dem Feuer zugeordnet, also dem Herzen. Es hat eine ungezügelte Qualität. Es ist temperamentvoll und stürmisch. Auch hier weiß ein guter Reiter dass es keinen Sinn macht das Pferd mit Gewalt kontrollieren zu wollen. Mit Kraft und Macht gibt es keine gute Zusammenarbeit mit diesem stolzen und eleganten Lebewesen. Es gilt mit Geduld und Freude und Konsequenz sein Vertrauen zu gewinnen, damit es sich einem freiwillig fügt und unterwirft und auf freiwilliger Basis mit Freude die Anweisungen des Reiters befolgt. Aus reinem Respekt gegenüber seinem Herrn – nicht aus Furcht vor Strafe.

Dasselbe können wir auch auf unseren Geist anwenden. Wenn es darum geht unsere Betrachtungen zu verändern und flexibel zu halten und Dinge von mehreren Standpunkten aus zu sehen und neue Erkenntnisse zu gewinnen und unsere Sichtweisen anzupassen, so funktioniert das ebenso wenig mit Gewalt und Druck wie die Dressur eines Pferdes. Auch hier gilt es mit Geduld und Konsequenz zu arbeiten und die Freude zu erleben die sich aus dem Fortschritt heraus dann einfindet.

Es geht bei der Betrachtung in diesem Jahr auch nicht nur darum unsere Betrachtung der Welt zu hinterfragen bzw. nicht nur die Sichtweisen sondern die Einflüsse und dabei auch nicht so sehr darum die Einflüsse der Umgebung auf uns sondern unseren Einfluss auf unsere Umgebung und diese Welt zu hinterfragen. Auch hier wirkt der Wind der Betrachtung in alle Richtungen.

Sturheit und Borniertheit wird im Jahr des Pferdes nicht gern gesehen. Richtungswechsel sind an der Tagesordnung und die vertragen sich nicht gut mit Borniertheit, wie sie sehr gut von Prof. Pietschmann in seiner HX-Verwirrung beschrieben wurde (mehr dazu bald).

Yang Holz Pferd 2014 Teil 1

Yang-Holz-Pferd Jahr 2014 (1)

So viel vorweg. Es wird ein sehr dynamisches Jahr. Wer Verlässlichkeit und Stabilität liebt, wird sich vor einer Herausforderung sehen.

Haben Sie schon die ersten Anzeichen der neuen Dynamik bemerkt? Nicht alle nehmen sie als positiv wahr. Einerseits häufen sich leichte Erkältungskrankheiten, auch wenn sie oft nur leicht und ohne Fieber verlaufen. Andererseits nimmt die psychische Unruhe und Aggression zu. Auch lässt sich beobachten, dass Menschen verstärkt mit alten Verletzungen zu kämpfen haben, mit denen sie momentan wieder schwer umgehen können.

Das Yang Holz Pferd ist eben ein temperamentvolles Tier. Es wird dem Feuer, also dem Herzen zugeordnet. Das Feuer haftet an seinem Brennstoff. Es wird auch mit Anhaftung in Verbindung gebracht und mit Begierde. Pferde haben einen ungestümen Vorwärtsdrang.

Jeder gute Reiter weiß dass man ein Pferd nicht mit Gewalt und Druck unter Kontrolle bringen kann. Besonders dann nicht, wenn es bereits unruhig oder nervös ist. Wind macht Pferde nervös weil er Gerüche und Geräusche näherbringt und es daher ermöglicht wahrzunehmen, was sich in weiterer Entfernung befindet. Man kann sich den Gehorsam eines Pferdes nur über Vertrauen erarbeiten, indem man es konsequent und ruhig angeht. Geht das Pferd aber einmal durch, und das ist in diesem Jahr durchaus zu erwarten, so heißt es Ruhe bewahren und gelassen mit der Bewegung zu gehen. Der Ritt des heurigen Jahres lässt sich weniger mit dem auf einem gutmütigen Kaltblüter als vielmehr mit dem auf einem Vollblutaraber-Hengst vergleichen. Ich hatte schon das Glück eines solchen Erlebnisses und kann es durchaus nur empfehlen! Allerdings kann ich auch nur bestätigen was in einem Vortrag von Dr. Ploberger über dieses Jahr empfohlen wurde: Es hilft nichts, Macht und Kontrolle ausüben zu wollen. Man kann nur versuchen mit dem Strom der Bewegung zu schwimmen, dann wird es ein richtiger Genuss! Da kann man das wahre Feuer des Temperaments erleben.

Einzeln betrachtet: Das Yang-Holz-Pferd

Zusammenfassend könnte man es so ausdrücken:

Yang: ein dynamisches Jahr, nichts für schlechte Nerven

Holz: es strebt nach oben, nach Überblick, steht aber auch für den Wind, der die Richtung oft und schnell ändert ebenso seine Geschwindigkeit.

Das Pferd: Freude, Begeisterung, Eleganz, Temperament, Feuer. Nicht umsonst lautet die Beduinen-Lebende:
Und Allah nahm eine Handvoll Südwind, hauchte ihm seinen Atem ein und erschuf so das Pferd.

Der Süden steht für Feuer. Ebenso wird das Pferd dem Feuer, also dem Herzen zugeordnet.

Für einen guten Teil dieser Symptome scheint mir die Melisse, welche auch die Duftpflanze des Jahres 2014 ist, hilfreich zu sein. Mehr über die Melisse erfahren Sie hier. Dr. Ploberger empfahl andere Blüten wie Rosenblüten, Jasmin oder Safran.

Was im I Ging über dieses Jahr zu finden ist, finden Sie hier.

Wie man speziell als Unternehmer mit diesem Jahr umgehen kann, lesen Sie bald.